Vorstellung der Sportart Obedience

"Obedience bedeutet, aus dem englischen übersetzt, ‚Gehorsam‘. Allerdings verbirgt sich dahinter weit mehr als das korrekte Ausführen der verschiedenen Übungen, es beinhaltet die ‚Hohe Schule‘ der Unterordnung, bei der es vor allem darauf ankommt, dass der Hund freudig, überaus exakt und in einer Einheit mit seinem Hundeführer arbeitet. Die einzelnen Übungen im Obedience stellen für den Hund keine natürlichen Bewegungsabläufe da, gerade deswegen besteht die große Kunst darin seinen Hund dahin zu bringen großen Enthusiasmus und Motivation auszustrahlen." (Zitat Eva Hampe)

Wir legen im Training Wert auf eine hohe Arbeitsbereitschaft des Hundes, denn nur ein Hund der  Spaß am Training hat, wird die Übung auch schnell und motiviert ausführen .

Die Ausbildung eines Hundes Obedience braucht Geduld und Zeit, um dem Hund genau das zu vermitteln was wir von ihm wollen. Um die Übungen exakt ausführen zu können, muss der Hund über ist ein hohes Maß an Fitness und Gymnastizierung verfügen.  Auch das üben wir gezielt in unseren Trainingsstunden.


Grundsätzlich ist Obedience für jede Hunderasse geeignet, jedoch muss jeder Hundeführer Rücksicht auf die körperlichen Gegebenheiten seines Hundes nehmen und dementsprechend ausbilden. Dies erfordert sehr viel Einfühlungsvermögen.

Im Obedience gibt es 4 Leistungsklassen: Klasse Beginner, Klasse I, Klasse II und Klasse III, welche auch die internationale Leistungsklasse ist. 

Zeichnend für Obedience sind die Ringbegrenzung, der Steward, welcher alle Übungen in der Prüfung ansagt und kommandiert, sowie der Leistungsrichter, welcher nach jeder Übung die Wertung mittels Wertungstafel gleich anzeigt.

Bekannte Übungen wie Bleib-Übungen, Fußarbeit, Sitz-Platz-Steh aus der Bewegung sowie Apportieren sind ja bereits aus anderen Sportarten bekannt, aber im Obedience kommen noch knifflige Übungen wie Distanzkontrolle, Senden in die Box, Richtungsapport, Sprung über die Hürde mit Metall oder die Geruchsunterscheidung hinzu.

 

 

Ansprechpartner ist Ina Hanemann ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )

 

Zusätzliche Informationen