THS - TurnierHundSport

- LEICHTATHLETIK MIT DEM HUND -

Die passende Kurzbeschreibung für THS dürfte wohl „Leichtathletik mit dem Hund“ lauten.

Sowohl in  Einzel- wie auch in Mannschaftswettkämpfen werden Hundeführer und Hund entsprechend der eigenen Leistungsfähigkeit gefordert. Nebenbei wird dem Bewegungstrieb des Hundes Rechnung getragen, denn er kann sich bei diesen Übungen richtig ausleben. Das breit gefächerte Angebot bietet ideale Möglichkeiten zu spontanen, spielerisch aufgebauten sportlichen Handlungen zusammen mit dem Hund.

Durch differenzierte Anforderungen an das Leistungsvermögen der Teams ist der THS besonders auch für unsere Kinder und Jugendlichen, als eine attraktive Freizeitgestaltung mit ihren Vierbeinern unter Gleichgesinnten, sehr gut geeignet. Das schönste ist, alle Disziplinen des Turnierhundsports sind so aufgebaut, dass sie mit Hunden aller Größen und Veranlagung ausgeführt werden können.

Und nebenbei wird der Mensch ebenfalls sportlich gefordert.

 

Das bietet Ihnen der Turnierhundsport.

 

Der Turnierhundsport ist für jung und alt ausgerichtet und in sechs Altersstufen für Zweibeiner gegliedert. Man unterscheidet im THS zwischen der "Leichtathletik mit dem Hund" und dem "Breitensport mit dem Hund".

Zur Leichtathletik mit dem Hund zählt der Vierkampf, der Geländelauf und der CSC. Hierfür benötigen die Teams eine Begleithundeprüfung.

 

Vierkampf

Wird als die Königsdisziplin im THS bezeichnet. Der Vierkampf wird in drei aufbauenden Leistungsstufen (Vierkampf 1, 2 und 3) mit den Übungsteilen Gehorsam, Hürdenlauf, Slalom und Hindernislauf absolviert.

 

Geländelauf

Der Hund läuft dabei an lockerer Leine mit seinem Hunhdeführer über eine Distanz von 1000 m, 2000 m oder 5000 m durchs Gelände. Ausdauer und gute Führigkeit des Hundes sind hierbei gefragt.

CSC

Der CSC (Combinations-Speed-Cup) ist eine Art Staffellauf und setzt sich aus 3 Sektionen 

zusammen. Jede Mannschaft besteht aus 3 Teams.

 

Um Wettkampfstimmung  ohne Begleithundeprüfung schnuppern zu können gibt es den Breitensport mit dem Hund.

Hierzu gehört

Dreikampf

Der Dreikampf setzt sich zusammen aus den 3 Laufdisziplinen des Vierkampf 1. Dem Hürdenlauf, dem Slalom und dem Hindernisslauf.

Hindernislauf - Turnier

Die Hunde absolvieren eine 75 m lange Hindernisstrecke mit Hürden, Treppe, Tunnel, einem 65 cm hohen Laufsteg, einem Reifen und einem Hoch-Weit-Sprung. Der Hundeführer läuft neben den Geräten.

Shorty

Der Shorty ist eine Art „Kurzbahn - CSC“ für Zweier-Teams. Es werden zwei parelle Hindernisbahnen aus Elementen und Gerätekonfigurationen des CSC aufgebaut

K.O. - Cup/QSC

Zwei Teams führen auf zwei baugleichen, parallelen Parcouren, aus Turnierhundsporthindernissen, einen Kurzstreckenlauf aus. Hierbei müssen die Hunde verschiedene Hindernisse fehlerfrei überwinden, während der Hundeführer parallel zum Parcour mitläuft. Im K.O.- System wird so der Tagesbeste ermittelt.

 

Ansprechpartner für THS ist die Sportfreundin  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )

 

Zusätzliche Informationen